Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.   

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Skip to main content
Der Verband

Eintreten für Menschlichkeit und Vielfalt!

Als Initiativen, Einrichtungen und Verbände, die sich für Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung einsetzen, wenden wir uns gegen jegliche Form von Ausgrenzung und Diskriminierung. Wir treten ein für Menschlichkeit und Vielfalt.


Und wir sind nicht alleine: Wir stehen für Millionen Menschen in Deutschland, die das Auftreten und die Ziele von Parteien wie der Alternative für Deutschland und anderer rechter Bewegungen entschieden ablehnen. Die AfD hat vielfach gezeigt, dass sie in ihren Reihen Menschen- und Lebensfeindlichkeit duldet. Sie fördert Nationalismus, Rechtspopulismus und Rechtsextremismus.


Diese Entwicklung macht uns große Sorgen. Denn heute ist wieder an der Tagesordnung, was seit Ende des Nationalsozialismus in Deutschland unvorstellbar schien: Hass und Gewalt gegen Menschen aufgrund von Behinderung, psychischer und physischer Krankheit, Religion oder Weltanschauung, sozialer oder ethnischer Herkunft, Alter, sexueller Identität und nicht zuletzt gegen Personen, die sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft engagieren.


Das ist nicht hinnehmbar und muss aufhören! Wir sagen NEIN zu jeglicher Ideologie der Ungleichwertigkeit von Menschen. Die Würde des Menschen ist unantastbar!
Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass:


- sich Hass und Gewalt nicht weiter ausbreiten können,


- niemand das Recht auf Leben in Frage stellen darf und


- Menschen nicht ausgegrenzt, benachteiligt und diskriminiert werden.


Wir lassen nicht zu, dass in Deutschland eine Stimmung erzeugt wird, die unsere Gesellschaft spaltet. Wir setzen uns ein für eine menschliche und lebenswerte Zukunft für uns alle!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Eine Initiative aus Verbänden und Einrichtungen aus dem Bereichen der Behindertenhilfe und Sozialen Psychiatrie hat eine gemeinsame Erklärung verfasst, mit der im Wahljahr 2021 für eine klare Haltung geworben werden soll:

Für Menschlichkeit und Vielfalt sowie eine deutliche Absage an Ideologien der Ungleichwertigkeit, wie sie u.a. von Vertreter*innen der "Alternative für Deutschland" immer wieder propagiert wird.

Die Erklärung soll unter Nennung der Mitzeichnenden noch vor den ersten Wahlterminen im März online auf einer Website öffentlichkeitswirksam kundgegeben werden. Bislang haben neben dem Paritätischen Rheinland-Pfalz | Saarland auch einige Verbände auf Bundesebene, darunter unter anderem die Lebenshilfe Bundesverband, die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie, der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland, die Diakonie Deutschland und der Paritätische Gesamtverband ihre Unterstützung bekundet, dazu zahlreiche Vereine und Initiativen auf lokaler und regionaler Ebene.


Bitte senden Sie ihre Zusage zur Mitzeichnung zeitnah an unseren Kollegen Christian Weßling des Paritätischen Gesamtverbandes unter bgrparitaet.REMOVE-THIS.org .
Über die weiteren Planungen und konkreten Termine werden alle Mitzeichnenden rechtzeitig informiert.

 

Die Erklärung in LEICHTER SPRACHE finden Sie untenstehend!

zurück
Login